Most popular posts

Popular posts

Allgemein, Mama & Baby

Die ersten Tage mit Baby! Meine Tipps

Wenn man ein Baby bekommt, wird man wie noch nie in ein eiskaltes Wasser gestoßen, ich dachte ich weiß was auf mich zukommt, als ich erfuhr das ich Mama werde, aber ganz ehrlich, ich wusste im Nachhinein gar nichts! Ich bin dreifache Tante, habe auf meine Cousinen, Nichte und Neffen aufgepasst, wusste wie man ein Fläschchen gibt, Windeln wechselt und ein Baby zum schlafen bringt, aber ein Neugeborenes 24 Stunden am Tag um sich zu haben und zu betreuen, ist eine ganz andere Sache.

 

Vom Krankenhaus zu Hause und jetzt?

Ich spreche mit diesem Satz, vielen frisch gebackenen Eltern aus der Seele, man packt im Krankenhaus sein Baby in den viel zu großen Maxi Cosi ein und fährt nach Hause, dort angekommen probiert man das erste mal alleine sein Baby zu stillen, ohne das eine Schwester da ist, die einem dabei hilft, wenn das Baby einfach nicht trinken will. Hat man dieses Problem gelöst, steuert man auf die Nacht zu, ein Baby weiß noch nicht was Tag und Nacht ist und somit führen sich die schlaflosen Nächte, die man bereits im Krankenhaus hatte, fort….

Die ersten Nächte mit einem Neugeborenen

Packe ich das Baby erst in den Schlafsack? Wie bringe ich es zum schlafen? Rückblickend und mit meiner Unwissenheit würde ich heute diesbezüglich einiges anders machen. Ich habe das Baby auf dem Sofa gestillt und habe dann probiert es im Stubenwagen schlafen zu legen. Es hat nicht geklappt, auch nachts habe ich immer im Sitzen mit Stillkissen gestillt, was ein mega Aufriss war, mich jedes mal hinzusetzen und das Stillkissen heraus zu holen, nach ein paar Wochen kam ich dann auch mal auf den Gedanken, im liegen zu stillen.

 

Nachts wickeln

Am Anfang haben wir Valentin noch jede Nacht gewickelt, ich weiß nicht ob ich es heute noch mal machen würde. Nach ein paar Wochen, haben wir festgestellt, dass er es überhaupt nicht mag, Nachts gewickelt zu werden und ist jedes mal davon total wach geworden, bis er und ich dann wieder eingeschlafen sind, waren manchmal Stunden vergangen. Ich habe mir dann extra für die Nacht Pampers Baby Dry geholt, bisher hatte er noch keinen wunden Po.

Hilfe von der Familie

Ich war so froh, dass meine Mama aus Frankfurt angereist war und uns eine Woche zu Hause unterstützt hat, ich war nach der Geburt so geschwächt, dass ich sogar Herpes bekam, was sehr gefährlich für ein Neugeborenes sein kann, sie hat uns nicht nur im Haushalt unterstützt, sondern auch moralisch.

Hebamme

Was wäre ich ohne die Hebamme gewesen? Alleine die Pflege vom Nabel hätte ich oder wir gar nicht hinbekommen, daher ist es wirklich wichtig, sich so früh wie möglich um eine Hebamme zu kümmern.

 

Allgemein, Reviews

Review Juli 1#

Back to the roots! Ich möchte wieder einen Wochenrückblick auf meinem Blog starten, so wie es vor der Schwangerschaft war. Der Blog ist ja nun einmal ein bisschen kürzer getreten, was ich aber unbedingt ändern möchte, da ich einfach so viel zu berichten habe, besonders aus meinem Alltag als Mama. Gerade jetzt wo Valentin schläft, nutze ich bei einem Kaffee die Zeit, mich um meinen Blog zu kümmern, Haushalt, Baby, Blog – das alles unter einen Hut zu bekommen, ist gar nicht so einfach.

Meine Woche: 

Die letzte Woche war einfach nur wunderbar, denn ich hatte Besuch von meiner Mama und meiner Nichte, wir haben uns ein paar wunderschöne Tage hier in München gemacht. Wir waren im Zoo, im Deutschen Museum, in der Stadt, spazieren, haben UNO gespielt und einfach nur die Zeit genossen. Die Tage haben sich auch für mich wie Urlaub angefühlt, da ich auch ein paar neue Ecken von München entdeckt habe und mich immer mehr mit der Stadt anfreunde.

Die Wohnung ist auch so gut wie fertig, ein paar Kisten stehen allerdings noch bei meinen Schwiegereltern, es ist unglaublich wie viel Zeug man besitzt, ich habe so viele Klamotten, die ich unbedingt bei einem Flohmarkt verkaufen muss. Mein Kleiderschrank platzt aus allen Nähten.

 

 

 

Close