Zum 5. Geburtstag meiner Nichte wollte ich dieses mal keine Cupcakes oder Muffins backen, sondern einen kleinen Rainbow Cake. Ich habe mir letztes Jahr eine kleine Springform bei Aldi gekauft, sie hat einfach die perfekte Größe für eine kleine Torte. Ich backe übrigens meistens in zwei Schritten, an zwei Tagen. Die Biskuit Böden kann man Tage vorher backen, die bleiben wenn man sie in Frischhaltefolie packt lange frisch. Die Füllung mache ich am nächsten Tag und natürlich den Rest. 
Hier kommt das Rezept:
 
Biskuit Boden
 
6 Eier
 
200 Gramm Zucker
 
1 Päckchen Vanille Zucker
 
2 Teelöffel Backpulver
 
280 Gramm Mehl
 
Für die Füllung
 
4 Päckchen Sahne
 
4 Päckchen Vanillezucker
4 Sahnesteif (nach Bedarf)
 
50 Gramm Zucker (je wie süss man es haben will)
 
Beerenfüllung
1/2 Tasse gefüllt mit Tiefkühlbeerenmischung
 
1- 2 Esslöffel Speisestärke
1 Esslöffel Zucker
Ganache
200 Gramm Zartbitter Schokolade
200 Gramm Sahne
 
Der Biskuitboden
 
Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker mindestens 10 min verrühren (je länger desto besser), dann nach und nach Mehl und Backpulver unterheben. Das Mehl sollte vorher gesiebt werden.
 
Dann einzelne Schüsseln mit Lebensmittelfarbe anrichten und unter die einzelnen Teige heben. Ich habe rot, grün, gelb, blau und lila genommen.
Die Lebensmittelfarbe bekommt ihr im Supermakt, ich habe Farben aus den USA benutzt, diese sind sehr farbintensiv.
Die Springform einfetten und die erste Teigschicht reinfüllen. Bei ca. 180 Grad ca. 15 minuten backen. Jeder Ofen ist anders, immer mal zwischen durch schauen ob der Teig vorher Ok ist oder noch länger backen muss. 
 
Ich habe insgesamt fünf Böden gebacken. Die Springform habe ich zum abkühlen immer auf den Balkon gestellt. Dann geht es mit den weiteren Böden schneller.
Die Ganache
Eine Ganache ist eine gekochte Sahne mit Schokolade. Sie eignet sich sehr gut zum füllen und einstreichen von Torten (sie wird gerne als Untergrund für Fondant genommen). Die Schokolade etwas zerkleinern und in die Sahne geben und unter ständigen rühren aufkochen. Danach den Topf erst einmal 1 bis 2 Stunden kalt stellen. Je länger die Ganache im Kühlschrank ist, desto fester wird sie. Die Ganache verwende ich auch oft als Cupcake Topping.
Beerenfüllung
Viele nehmen immer Marmelade als Kuchenfüllung, mir ist das etwas zu süß. Ich bin auf die Idee gekommen, Tiefkühlbeeren zu verwenden. Ich habe ca. 1/2 Tasse Tiefkühlbeeren mit eins bis zwei Esslöffeln Speisestärke und einem Esslöffel Zucker aufgekocht und anschließend abkühlen lassen. Die Speisestärke bindet die Flüssigkeit sehr gut.
Sahnefüllung
Die Sahne einfach mit Vanillezucker, Zucker und Sahnesteif schlagen. Wenn man mag, kann man auch etwas Joghurt unterheben, das ist aber Geschmackssache. 
Jetzt geht das füllen los!
Auf den ersten Boden eine Schicht Sahne, dann anschließend den nächsten Boden drauf legen, dann die Beerenfüllung usw. Beim letzten Boden kommt  die Ganache oben drauf. Die komplette Torte wird mit der Ganache ummantelt. Das geht mit einem Teiglöffel ganz einfach. Anschließend die Dekokugeln drauf streuen und kalt stellen. Die Schrift habe ich erst als die Ganache sehr fest war drauf gemalt. 
 
Die Torte ist eine richtige Kalorienbombe, da sie viel Fett durch die Sahne hat. Aber mir hat sie geschmeckt und den Gästen übrigens auch und man soll ja auch das Leben genießen.
                      Viel Spaß beim backen!
                                 Jessy