Wie schon bereits im vorherigen Post angekündigt, kommt heute der erste Teil von meinem Gran Canaria Post. Mein Freund und ich haben uns relativ kurzfristig entschieden in den Urlaub zu fahren, da wir aus beruflichen Gründen nicht wissen, ob wir im September noch einmal weg fahren können. Ursprünglich wollten wir eigentlich unsere Amerika Rundreise im September machen. So hatten wir den Entschluss gefasst kurzfristig in den Süden zu fliegen, da wir beide einfach Erholung brauchten.
Das Internet erschlägt einen mit zahlreichen Angeboten, Reisezielen und Schnäppchen. Man dreht wirklich durch, wenn man Tagelang sämtliche Reiseportale durchforstet, daher gebe ich folgende Tipps:

 1. Sucht euch eure Top 3 Länder aus! Bei uns standen auf der Agenda: 
Die Kanaren, Griechenland und die Türkei.

2. Schaut genau welches Klima zu der Zeit dort herrscht.

3. Was will ich um Urlaub machen? Ist es mir wichtig in einem 4-5 Sterne Bunker zu wohnen mit All Inclusive? Reicht mir Halbpension? Strandnähe? Wellness? Zentrumsnah?

Wenn ihr euch für einen Ort, eine Insel, ein Land festgelegt habt, solltet ihr nicht auf zu vielen Portalen nachschauen, da ihr wirklich bekloppt vor lauter Angebote werdet. Außerdem habe ich mich jedes mal geärgert, wenn ich auf ein Angebot geklickt habe, das dann nicht mehr verfügbar war. 
So habe ich nur noch bei Ltur, Tui und Holidaycheck nachgeschaut. 

Wir haben uns aufgrund der Lage und des Klimas für Gran Canaria, bzw. Maspalomas entschieden und haben nur noch ausschließlich dort nach Hotels auf den bereits genannten Portalen nachgeschaut. So haben wir das Hotel, in dem wir unseren wunderbaren Urlaub verbracht haben bei Ltur und bei Holidaycheck entdeckt. 
Letzten Endes haben wir bei Holiday Check Bucher Reisen für uns entdeckt und ein echtes Schnäppchen gemacht. Für 7 Tage HP in einem 4 Sterne Hotel mit Flug schlappe 500 Euro zu zahlen ist doch wirklich ein Spitzenangebot! Wer Bucher Reisen noch nicht kennt, sollte die Homepage mal genauer unter die Lupe nehmen, Bucher Reisen gehört zu Neckermann Reisen und hat ganz tolle Last Minute Angebote. 
Wir hätten auch ein All Inclusive Angebot von Ltur in Anspruch nehmen können, was uns aber deutlich viel mehr gekostet hätte und wir uns gefragt haben, ob wir überhaupt so viel essen und trinken können, dass sich All Inclusive wirklich für uns lohnt. Daher, überlegt welche Art von Urlaub ihr verbringen wollt? Wenn ihr gerne außerhalb des Hotels sein wollt, am Strand oder Ausflüge plant, lohnt sich All Inclusive nur bedingt. Das was ihr für All In mehr bezahlt, könnt ihr schon wieder für Shopping oder andere Dinge ausgeben, bzw. sparen.

Zum Thema Hotelbewertungen, schaut das die Hotels zahlreiche Bewertungen haben und lest euch genau die negativen Bewertungen durch. Oft ist es so, dass Leute aus wirklich sehr dummen Gründen das Hotel schlecht bewerten. Und liebe Leute, filtert die Bewertungen nach eurem Alter, denn ihr habt andere Ansprüche als die Damen und Herren Ü60. 

 

 

Ich hoffe meine kleine Anregung kann dem Ein oder Anderen beim Urlaub buchen weiterhelfen!
Liebste Grüße
Jessy