Happy Saturday,
Ich bin aufgrund des gestrigen Feiertags etwas durcheinander, für mich war gestern ein gefühlter Sonntag und heute früh dachte ich, es wäre Montag. Den Feiertag und den heutigen Tag habe ich dafür genutzt, mein Büro und mein Schuhregal auszumisten. Noch gute vier Wochen bis zum Umzug, da sollte man mit den unliebsamen Dingen anfangen. Ganze 2 Kisten Altpapier habe ich weg gebracht, es tut wirklich gut alten Ballast abzuwerfen.
Mitten im verfassen dieser Zeilen, hat mich meine geliebte 81 Jährige Tante aus Amerika angerufen (Schwester meiner verstorbenen Oma), es hat so gut getan mit ihr über zwei Stunden zu telefonieren, sie ist wie eine Oma für mich und seit meinem Amerika Urlaub letztes Jahr im Oktober sind wir ein ganzes Stück näher zusammen gerückt. Ich denke ganz viel an sie und meine Familie in Seattle, ich kann es nicht fassen, dass es schon fast ein Jahr vorbei ist, als wir uns das letzte mal gesehen haben, ich muss nächstes Jahr unbedingt sie wieder besuchen, ich vermisse meine Verwandten einfach so sehr.
Zum heutigen Rezept:
Als ich mit der Abteilung letztens Essen war, habe ich einen ganz leckeren Gemüsestrudel gegessen und mir gleich gedacht, den muss ich nach kochen! Ich habe es mir allerdings sehr einfach gemacht und für den Gemüsestrudel einen fertigen Blätterteig verwendet, ich werde allerdings noch eine Teigvariante mit Dinkelmehl ausprobieren und sie ggf. online stellen.
Rezept:
1 Blätterteig
2 Karotten
1 Frühlingszwiebel
1 Zucchini
Gewürze
Karotten schälen und als erstes anbraten, anschließemd die Zucchini und die Frühlingszwiebel dazu geben. Das ganze ca. 10 Minuten anbraten und dann abtropfen lassen.
Den Teig ausbreiten und das Gemüse mittig platzieren und dann einrollen. Ich klappe erst eine Seite ein und rolle dann den Strudel einmal um.
Den Strudel für ca. 15 min bei 200 Grad backen…