Primark Kleid 9

Ihr Lieben,

Bereits im letzten Jahr, habe ich bereits einen sehr persönlichen Jahresrückblick geschrieben, den ihr hier noch einmal nachlesen könnt.

Auch ich habe ihn mir erst noch einmal gründlich durchgelesen und ein wenig geschmunzelt, was soll ich sagen, ich habe wirklich einige Dinge umgesetzt, die ich mir für das Jahr 2014 vorgenommen hatte, andere Dinge sind geblieben wie sie sind, so ist es nun einmal mit Vorsätzen, die man Anfang des Jahres sich vornimmt.

Für 2014 habe ich mir fest vorgenommen, die Dinge einfach gelassener zu sehen und mich nicht immer gleich über alles und jeden aufzuregen, denn es bringt außer Falten einem ja doch nichts“

Ich denke in diesem Punkt habe ich mich gebessert, ich probiere mich nicht mehr über Kleinigkeiten aufzuregen, auch habe ich gelernt mich mit Dingen abzufinden, die ich eh nicht mehr ändern kann. Ich lasse mir nicht mehr durch unzufriedene, missgünstige Menschen meine positive Energie rauben und probiere mehr über den Dingen zu stehen, auch wenn es mir oft sehr schwer fällt.

jahresrü1

Ein sehr durchwachsenes und turbulentes Jahr mit vielen Schattenseiten liegt hinter mir, von Trauerfällen, großen Streitigkeiten und viel Stress, dennoch gab es auch schöne Momente im vergangenen Jahr, so konnte ich mich und tue es auch immer noch mich wirklich jeden Tag über meinen Blog erfreuen, der mir unheimlich viel Spaß macht und der mir einen guten Ausgleich zu meinem normalen Job bietet, des Weiteren habe ich einen schönen Städtetrip und einen wunderbaren Urlaub erlebt.

DSC_0105

2014 bin ich leider verhältnismäßig wenig gereist, wir waren Ostern mit meinem Papa in London, dort sind wir die Oxford Street rauf und runter gelaufen, mein Vater ist auf der Abbey Road in seinem Beatleswahn völlig ausgeflippt und haben sehr gut bei Jamie Oliver gegessen. Für Shopping war eher wenig Zeit, da eher der kulturelle Aspekt im Focus stand. Denn wenn man mit zwei Männern unterwegs ist, nimmt man dann doch Rücksicht, denn welcher Mann verbringt seine Nachmittage gerne bei Top Shop und River Island?

Ende Mai ging es für mich und meinen Freund nach Gran Canaria. Ich war bisher noch nie auf den Kanaren gewesen. Zu dieser Zeit waren es in Deutschland 30 Grad, dass konnte aber zu dem Zeitpunk als wir die Reise gebucht hatten, keiner wissen. Leider hatten wir die ersten zwei Tage auf der Sonneninsel nicht das Glück, dass der Wettergott auf unserer Seite war, so landeten wir bei Regen und saßen an unserem ersten Tag bei unserem Abendessen und haben auf die verregnete Terrasse geschaut. Ich bin wirklich froh, dass das Wetter sich die Tage darauf gebessert hatte. Wir hatten eine schöne aber auch zu kurze Zeit, 14 Tage wären einfach perfekt gewesen. Wenn ihr den Reisebericht von Maspalomas lesen möchtet, dann klickt hier, hier und hier.

DSC_0058

Ein Grund warum wir nicht dieses Jahr mehr gereist sind war zu einem, dass mein Freund auf Jobsuche war und ich mich Anfang September entschieden habe näher an meinen Arbeitsplatz zu ziehen. Ich komme aus einer Kleinstadt ca. 50 km von Frankfurt am Main entfernt und bin jeden Tag nach Frankfurt zur Arbeit gependelt. Jeden Morgen um 4:45 h klingelte mein Wecker und nach Hause kam ich um 17:45 h und später. Mein Problem war es zu dem auch, dass ich jeden Abend zu spät ins Bett gegangen bin und sich mein Schlafmangel bis zum Ende der Woche summiert hatte. Am Ende habe ich mich richtig ausgebrannt gefühlt.

jahresrü4

Ich habe den Umzug nicht bereut, ich bin viel entspannter und ausgeglichener, auch wenn ich jetzt mehr Miete zahle und weniger Geld zum shoppen übrig bleibt, habe ich etwas kostbares und unbezahlbares gewonnen: Zeit! Ich kann euch nur den Rat geben, macht das was ihr für richtig haltet, lebt euer Leben und tut das, was euch gut tut. Lasst euch nicht von eurem Weg abbringen, auch wenn ihr nicht den gewünschten Zuspruch bekommt.

Ich war das letzte Jahr extrem unzufrieden mit mir selbst und mit meinem Job, habe immer wieder gezweifelt ob es das richtige für mich ist….“

Eigentlich muss ich sagen, dass ich nie so unzufrieden mit meinem Job war, eher mit meiner Berufswahl, dies hat sich aber total gebessert, vor allen Dingen seit ich umgezogen bin. Ich habe meinen Job richtig schätzen gelernt und kann mich glücklich schätzen so flexible Arbeitszeiten mit vielen Freiheiten zu haben. Eigentlich habe ich nur an einer Schraube gedreht und habe mein ganzes Leben verbessert.

jahresrü3

jaresrü2

DSC_0304

IMG_6835

Auch für das neue Jahr habe ich mir einige Ziele vorgenommen:

Ich möchte mehr Sport treiben:

Damit habe ich sogar schon angefangen, in einem Fitnessstudio ganz in meiner nähe habe ich mich angemeldet und war schon ganz oft trainieren. Ich bleibe am Ball, denn ich möchte endlich richtig fit werden.

Mehr Geld sparen

Ich war weniger bei Primark shoppen und habe mir eher mal ein teures Teil gegönnt, auch in diesem Jahr werde ich mehr auf Qualität statt auf Quantität setzen.

Blog

Ich möchte meinen Blog natürlich weiter ausbauen und mich mehr dem Thema Mode widmen und alles professioneller gestalten. Daher war der Umzug und die Namensänderung von „Leoprint and Pins“ in „Lifestylecatwalk“ für mich sehr wichtig und auch die richtige Entscheidung.

 

DSC_0294