Happy Sunday,

Ich hoffe ihr habt die Karnevalszeit gut überstanden und hattet eine tolle Zeit. Ich habe eine sehr ruhige Woche hinter mir, einen Tag hatte ich Urlaub und habe auf meine Nichte und Neffen (6 und 3 Jahre) aufgepasst. Die Kinder sind sehr süß, aber es war auch ganz schön anstrenend die Kinder den ganzen Tag zu beschäftigen, zu dem wollte ICH Cinderella schauen und die KLEINEN hatten darauf überhaupt keine Lust, ich musste richtig betteln, dass die Kinder mit mir den Film schauen…

Nach dem Karnelval ist wieder das große Fasten angesagt, ich muss gestehen, dass ich nie faste und eher probiere mich das ganze Jahr ausgewogen zu ernähren, klar esse ich auch mal einen Burger oder Eis, aber generell achte ich auf eine gesunde Ernährung. Morgens esse ich meistens Joghurt mit Obst oder Haferflocken mit Haselnussmilch und Mango. Desserts mag ich besonders gerne, daher habe ich mir ein Dessert ausgedacht, dass ausgewogen ist und nicht gleich auf den Hüften landet. Ihr könnt das Dessert natürlich auch mit Soja Joghurt ausprobieren, dass schmeckt mit Sicherheit auch nicht schlecht und ist zu dem vegan.

Joghurt mit Bratapfel und Amaranth für 2 Portionen

Ihr braucht:

100 g Joghurt

100 g Quark

1 Apfel

3 TL Zimt

3 EL Rohrzucker

5-6 EL Amaranth

Den Apfel schälen, in kleine Stücke schneiden und kurz mit ein bisschen Wasser im Topf aufkochen und 1 TL Zimt dazu geben. Wenn die Bratäpfel weich gekocht sind, von der Kochstelle runternehmen und in einem Sieb abtropfen. Anschließend den Joghurt mit Quark, Zimt und Rohrzucker mischen. Dann sucht ihr euch ein Glas und schichtet das ganze, erst Joghurt mit Quark, dann Äpfel mit Amaranth usw. Mir hat dieses Dessert sehr lecker geschmeckt und ist genau das richtige für kalte Wintertage.

 

Startet gut in die Woche und habt noch einen schönen Sonntag!

joghurt mit bratapfel