Ihr Lieben,

Endlich habe ich meinen Gutschein, den ich über Urlaubsguru gefunden habe, einlösen können. Und zwar habe ich einen Gutschein für 70,00 Euro für zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem A&O Hotel für 2 Personen bereits letztes Jahr im Juni ergattert! Wir konnten uns die ganze Zeit nicht entscheiden, wo wir hinfahren und haben unseren Trip ständig aufgeschoben, allerdings mussten wir den Gutschein bis Ende März einlösen.  Da wir schon einmal in dem A&O Hotel in Berlin Friedrichshain waren und es uns dort damals bzw. die Gegend sehr gut gefallen hat, haben wir uns entschieden, dort wieder hinzufahren. Ich mag den Stadtteil sehr gerne, es gibt dort ganz süße nette Cafes und Kneipen und das A&O Hotel liegt direkt an der Haltestelle „Ostkreuz“, sodass man super Verbindungen in alle Richtungen hat! Übrigens ist das Hotel auch nur ein paar Stationen vom Ostbahnhof entfernt, ich konnte mit dem ICE direkt bis dort hin durchfahren. Das A&O Hotel ist keine Luxusherberge und gleicht eher einer Jugendherberge, da es auch ein Hostel ist, zu dem es in einem ganz alten Gebäudekomplex untergebracht (etwas hellhörig). Die Mitarbeiter sind dort sehr freundlich und die Zimmer sind vor allen Dingen sauber, was mir sehr wichtig ist!

Da ich eine Bahncard besitze und reichlich Punkte gesammelt hatte, bekam ich eine Freifahrt von Frankfurt bis Berlin, ansonsten rate ich allen, die sich kurzfristig überlegen einen Städtetrip zu machen bei Ltur zu schauen, dort bekommt man immer mal wieder ein günstiges Bahnticket für 17,00 Euro! Die Karten gibt es immer eine Woche vorher, ansonsten rechtzeitig direkt bei der Bahn buchen! Wenn ihr genügend Zeit mit bringt, könnt ihr natürlich auch mit dem Fernbus fahren, diese Erfahrung habe ich allerdings noch nicht gemacht.

Aufgrund dessen, dass mein Freund und ich schon sehr oft in Berlin waren, hatten wir einen ganz entspannten Städtetrip geplant, an dem wir einfach das tun, auf das wir Lust haben, ohne jede Sehenswürdigkeit abklappern zu müssen. So gingen wir nach unserer Ankunft im Hotel erst einmal ganz gemütlich bei Hüftgold direkt beim Hotel um die Ecke lecker Fisch essen! Das Cafe/die Bar ist wirklich sehr nett und vor allen Dingen war das Essen total lecker und nicht teuer! Am nächsten Tag haben wir gleich wieder dort gegessen, allerdings Burger.

Freitag waren wir ganz gemütlichen in Mitte unterwegs, an den Hack`schen Höfen, danach am Alex (kurzer Abstecher bei TK Maxx) und auf dem Ku`damm bei Forever 21 und ließen den abend gemütlich in der Happy Hour in der Bellini Bar ausklingen. Die Bar hatte mein Freund schon im Vorfeld ausgesucht, da sie einfach über eine riesen Cocktail Karte verfügt, eine Happy Hour anbietet und ein ganz tolles Ambiente bietet! Ich kann euch echt empfehlen, wenn ihr auch so gerne Cocktails trinkt wie ich, diese Bar aufzusuchen. Man erkennt einfach was ein guter und ein schlechter Cocktail ist, leider mussten wir anschließend auch die Erfahrung in einer anderen Bar, mit einem schlechten Cocktail machen. Ein richtig guter Cocktail kostet regulär nun einmal zwischen 8,00 und 9,00 Euro, daher hatte sich meine Vermutung bestätigt, dass diese „All day long 3,50 Euro Cocktails“ nichts taugen würden. Am nächsten Tag (Samstag), haben wir unseren abend auch wieder in der Bellini Bar verbracht und uns weiter durch die Cocktailkarte getestet.

Ein bisschen Kultur sollte neben unserem gemütlichen Wochenende auch nicht fehlen und so machten wir einen Abstecher in das DDR Museum. Leider war dort so die Hölle los, dass wir uns mit den Menschenmassen durch das Museum geschoben haben. Es war wirklich sehr interessant und kann es jedem empfehlen, es sich einmal anzuschauen.

Da es Samstag leicht geregnet hat, bot es sich an das schlechte Wetter in der „Mall of Berlin“ zu verbringen. Die Mall ist wirklich riesig und verfügt über wirklich viele tolle Shops! Auf der Homepage könnt ihr euch einen kleinen Überblick verschaffen. Sonntag ging es wieder in Richtung Heimat, leider ist so ein Städtetripp über das Wochenende immer viel kurz…..

Es war aber nicht mein letzter Berlinbesuch gewesen sein, ich freue mich auf ein Wiedersehen, denn als Architektin möchte ich gerne mir das Umfeld aschauen, wie z.B. „Onkel Toms Hütte“ und andere Stadtteile.

 

Adidas SuperstarAuf dem Weg nach Berlin mit meinen neuen Adidas

Caramel Macchiato StarbucksBei Starbucks erst einmal einen Caramel Macchiato genossen

IMG_7633Bei Hüftgold dieses leckere Fischfilet gegessen

Fernsehturm BerlinFernsehturm Berlin

IMG_7643Happy Hour in der Bellini Bar

Bellini Bar Berlin

Mall of BerlinMall of Berlin

Mall of Berlin 5

Mall of Berlin 2

Adidas Neo Sneaker Beige Pink

Mall of Berlin 4

Mall of Berlin 3

Berlin

Forever 21 BerlinForever 21 am Kudamm

Mantel Edited, Adidas Superstar

Mantel Edited, Adidas Superstar II