Ihr Lieben,

Ich sitze gerade im Zug und nutze die Zeit meinen heutigen Wochenrückblick: „My Week: November 4#“, zu verfassen, die drei Stunden Zugfahrt zwischen Donauwörth und Frankfurt werden daher sinnvoll genutzt. Als ich am Freitag nach Donauwörth zu meinem Freund gefahren bin, war die Fahrt leider nicht so entspannt wie die bisherige Fahrt heute. Die Hinfahrt am vergangenen Freitag startete mit einer leichten Verspätung und zwei fehlenden Waggons und sehr verärgerten Fahrgästen, deren Reservierungen, bis Würzburg einfach aufgrund der fehlenden Waggons, nicht vorhanden war. Ich hatte Glück, dass ich ca. 30 Minuten vor Abfahrt am Gleis war und mir sofort einen Sitzplatz gefunden hatte, sonst hätte ich wie die meisten Reisenden stehen können. In Würzburg angekommen, mussten auf jeden alle Fahrgäste in einen anderen ICE umsteigen und die Verspätung nahm seinen lauf. In Nürnberg erreichte ich schon total genervt und total gestresst meinen Anschlusszug, „Gott sei Dank“ hatte ich 30 Minuten Zeit zum umsteigen, für meinen geliebten Kaffee auf den ich mich am Bahnhof so gefreut hatte, blieb leider keine Zeit. Natürlich hatte dann der Anschlusszug auch noch mal Verspätung, welch eine Überraschung. Was mich übrigens am meisten geärgert hatte, war die totale Arroganz der Schaffner, die einen belächelt hatten, als man nachfragte, ob man den Anschlusszug vormelden kann, die eine Dame meinte, es wäre nicht nötig, ich würde meinen Anschluss doch locker schaffen, ich hatte natürlich recht und die Zeit reichte kaum zum umsteigen, aus. 

Ich sage immer wieder, dass es der Deutschen Bahn einfach an Höflichkeit und Informationsaustausch gegenüber dem Fahrtgast fehlt, echt schade, wenn ich mir überlege was ich trotz meiner Bahncard 25 noch für meine Tickets bezahle, eine echte Unverschämtheit.

November 3

Was gab es die Woche noch neues? Ich habe mich ordentlich zum Sport gequält, was ich nach meinem Urlaub leider etwas vernachlässigt hatte. Mein immer noch geprellter Fußzeh mit Faserriss macht es mir leider nicht mehr möglich an Kursen im Studio teilzunehmen und Joggen zu gehen, Yoga wollte ich mal zu Hause wieder vorsichtig austesten, bevor ich mich um Kurs blamiere. Ich fahre nun immer Fahrrad und wollte einmal den Spinning Kurs besuchen, mal schauen, wann mich die Motivation dazu packt.

thumb_IMG_0907_1024

Als neuen Lieblings Snack, habe ich Clif Bar für mich entdeckt und bin seit dem fast süchtig danach. In den USA waren die Riegel deutlich günstiger als hier und nun ärgere ich mich, dass ich mir keinen Vorrat von dort mitgenommen habe. Im Internet habe ich aber schon diverse Onlineshops gefunden, wo man die Riegel relativ günstig kaufen kann. Ich habe mir ja vorgenommen, mehr auf Produkte von Tieren zu verzichten und mehr und mehr auf Vegan umzustellen. Diese Woche habe ich schon die Mich weggelassen, die nächste Woche probiere ich noch mehr auf tierische Produkte zu verzichten. Mal schauen ob ich es durchhalte, in der Weihnachtszeit gibt es einfach zu viele Verlockungen.

thumb_IMG_0879_1024

 

thumb_IMG_0914_1024

Meine Woche zusammen gefasst:

Gegessen: Clif Bar

Getrunken: Seit über 5 Wochen, dass erste mal Alkohol (Rotwein und Gin Tonic)

Gesehen: Bridget Jones I+II

Getan: Sport Sport Sport

thumb_IMG_0909_1024