Endlich war es im September soweit, wir sind in unseren langersehnten Urlaub nach Kalifornien geflogen, genau gesagt, sollte unser erster Stop Los Angeles sein. Bereits letztes Jahr reisten wir nach Kalifornien und nach Seattle zu meiner Groß-Tante, da wir unser Herz schlicht und ergreifend einfach in Kalifornien vergessen hatten, entschieden wir uns im April, noch einmal in dort hin zu reisen.

Zum Thema Reisevorbereitungen und Tipps, habe ich schon ein paar Beiträge auf dem Blog veröffentlicht, die ich euch am Ende des Posts noch einmal separat verlinken werde.
los-angeles

Nach dem wir von München nach Los Angeles 12 Stunden Non Stop mit Lufthansa geflogen sind, haben wir erst einmal unseren Mietwagen bei Alamo entgegengenommen. Wie bereits im vergangenen Jahr, haben wir unsere Flüge über Momondo und unseren Mietwagen über Billiger-Mietwagen.de gebucht. Auch dieses Mal waren wir sowohl mit unserem Flug, als auch mit dem Mietwagen sehr zufrieden. Da wir das letzte mal unser Hotel am Manhattan Beach hatten, das viel zu weit weg von Los Angeles gelegen war, bzw. man einfach immer rund um Los Angeles im Stau steht und für eine Strecke von 20 km teilweise über eine Stunde braucht, haben wir uns für die vier Tage in LA für ein Hotel in Hollywood entschieden: Das Hollywood Travelodge. Das Hotel habe ich über Booking.com gebucht, es liegt sehr zentral gelegen in einer vor allen Dingen sehr sicheren Gegend. Von dem Hotel erreicht man relativ schnell den Walk of Fame, das Hollywood Sign, Melrose, Beverly Hills, das Grifftih Observatory und die Universal Studios.

la-und-umgebung5

Das Travelodge ist ein typisches amerikanisches Motel in zentraler Lage in Hollywood, es war sehr sauber und es gab sogar ein kleines Frühstück, für Menschen die keinen Luxus brauchen und einfach nur eine saubere Unterkunft wollen, kann ich dieses Motel empfehlen.

beverly-hills-sign

An unserem ersten richtigen Tag in Los Angeles, haben wir ein paar Dinge nachgeholt, für die wir letztes Jahr leider keine Zeit hatten, wir schauten uns endlich den Rodeo Drive in Beverly Hills an und auch nur ein paar Meter vom Rodeo Drive entfernt, befindet sich übrigens das Beverly Hills Sign.

rodeo-drive-beverly-hills

rodeo-drive-beverly-hills-2

rodeo-drive-bevery-hills-3

Rein zufällig sind wir bei Sprinkles vorbei gelaufen und natürlich habe ich den Cupcake Automat ausprobiert und einen leckeren Cupcake gegessen. Am Rodeo Drive kann man übrigens sehr günstig in den Public Parking Parkhäusern parken.

sprinkles-cupcakes-la

la-und-umgebung2

sprinkles-los-angeles

sprinkles-cupcakes-los-angeles

Ein weiterer Wunsch war es von mir im Urth Caffee zu essen, wir waren im Urth in der Melrose, das Essen hat mir ziemlich gut geschmeckt, allerdings finde das Bestellsystem etwas unpassend, wie im Fast Food Restaurant sein essen zu bestellen und es anschließend gebracht zu bekommen, hatte etwas sehr ungemütliches. Vor allen Dingen, war bei der Bestellung total die Hektik um einen herum, sodass man sich sehr schnell für das Essen entscheiden musste.

urth-caffee-melrose

Auf der Melrose gibt es zahlreiche individuelle Second Hand und Vintage Shops, auch Designer und Labels wie Revolve findet man dort. In diesem Viertel findet man auch die vielen bekannten „Instagram Walls“. Einen Besuch bei Nasty Gal musste ich natürlich auch abstatten, leider habe ich dort nichts gefunden.

revolve-los-angeles

nasty-gal-la

la-und-umgebung3

nasty-gal-melrose-2

melrose-los-angeles

made-in-la-wall-melrose

pink-wall-paul-smith-wall-los-angeles

Auch im Hollywood Design gibt es zahlreiche bekannte Wände, vor denen man wunderschöne Fotos machen kann.

west-hollywood-design-destrict

west-hollywood-art-district-3

west-hollywood-art-district-1

west-hollywood-art-district

los-angeles-melrose-wall

los-angeles

Am Geburtstag meines Freundes haben wir früh im Motel ausgecheckt und sind hoch zum Griffith Observatory gefahren und sind nahe zum Hollywood Sign gelaufen, ich kann nur jedem raten, früh am Morgen einen Spaziergang dort hin zu machen, weil die Luft morgens noch herrlich frisch ist. Am Mittag sind wir noch zu Amoeba Music gefahren, der Traum eines jeden Schallplattenliebhabers, danach ging es weiter zum Redondo Beach, wo wir die nächsten Nächte verbrachten wollten.

los-angeles-6

los-angeles-1

la

hollywood-sign

griffith-observatory-los-angeles

Hier geht es zu meinen vorherigen Posts von meiner letzten USA Reise

San Francisco: Golden Gate Bridge & Alcatraz

2. Tag in San Francisco

Von Monterey über Cupertino nach San Francisco

Von Morro Bay nach Monterey über den Big Sur

Von Santa Barbara nach Morro Bay

Santa Barbara

It`s not dead Festival & Newport Beach

San Diego & San Diego Zoo

Los Angeles über den Highway über Laguna Beach

Los Angeles & Universal Studios

Tipps zur Reisevorbereitung

USA Reisetipps: Mietwagen & Flüge