Was braucht man für die Baby Erstausstattung (Kleidung) wirklich und was nicht?

Es gibt zahlreiche Listen im Internet, was man für die Baby Erstausstattung braucht und was nicht.

  • Ist das Teil praktisch oder einfach nur süß? Ich habe natürlich auch das ein oder andere Teil gekauft, das ich unglaublich süß fand, aber einfach nur unpraktisch war, am Ende lag es nur in der Schublade und wurde leider nie angezogen. Gerade bei Bodys empfehle ich zum Beispiel Wickelbodys zu kaufen, gerade am Anfang, wenn das Baby noch so klein ist und man es mehrfach am Tag umziehen muss, sind Wickelbodys sehr praktisch.

  • In welcher Größe kaufe ich am besten? Ich habe zum Beispiel im Herbst Sachen gekauft, die am Ende für den Monat Februar viel zu dünn waren, ein paar Monate später war Valentin leider heraus gewachsen. Daher genau auf die Saison achten und immer lieber ein paar Nummern größer kaufen, damit man auch lange an einem Teil hat. Wie es auch bei uns Erwachsenen ist, ist es bei den Kindern nicht anders, dass die Sachen verschiedener Labels unterschiedlich ausfallen, ich finde persönlich, dass die Sachen von Zara immer kleiner ausfallen und die von H&M größer.

 

  • Overall ist nicht gleich Overall, ich habe diesen wunderschönen Overall aus Sweat von GAP, einen Anzug in Teddyfleece von H&M und einen Schneeanzug. Man darf nicht vergessen, das im Kinderwagen das Baby geschützt in der Schale liegt, daher sollte man es nicht zu dick anziehen. Wir haben ihm an Wintertagen immer einen Strampler und den Teddyfleece Anzug von H&M angezogen. Jetzt wo er im Kinderwagen sitzt und nicht mehr ganz so geschützt ist, ziehe ich Valentin einen Wollfleeceanzug an.

 

Ich habe einmal zusammen gefasst, wieviele Teile man meiner Meinung nach im Schrank für das Baby haben sollte, es ist wirklich unglaublich wie oft Babys sich am Tag übergeben und die Windel überläuft, sodass man das Kleine Wesen wirklich mehrfach am Tag umziehen muss. Ich habe auch immer noch mindestens zwei Schlafsäcke, weil es auch mal vorkommt, dass leider die Windel nachts nicht hält und ausläuft. Valentin mag es allerdings auch nicht, Nachts gewickelt zu werden. Bei D&M gibt es übrigens super schöne und qualitativ gute Schlafsäcke für wenig Geld.

8 Wickelbodys (4 Langarm, 4 Kurzarm)

4 Hosen

4 Strampler (Am Anfang)

4 Longsleeves

4 T-Shirts

3 Paar Strumpfhosen

2 Overalls (Outdoor)

3 Schlafanzüge

3-4 Paar Socken

2 Mützen (eine dünne, eine dicke)

2 Schlafsäcke

2 Bettlacken

1 Jacke

Ich finde mehr braucht ein Baby an Klamotten und Schlafsäcken erst einmal nicht, auch wenn man keinen Trockner hat. Ich habe sehr viele Sachen von meiner Schwägerin zur Verfügung gestellt bekommen, was ich meinem Baby gar nicht alles anziehen konnte. Daher die Schubladen erst einmal nicht so voll packen und gerne ein paar Sachen in ein paar Boxen im Keller lagern, so mache ich es momentan.

DIESER POST ENTHÄLT AFFILIATE LINKS