Ich liebe Kürbis, aber ehrlich gesagt erst die letzten Jahre, als ich mich langsam in den USA mit dem Pumpkin Spice Latte von Starbucks und dem Pumpkin Bread, mich langsam an das Thema Kürbis heran getastet habe. Mittlerweile liebe ich den Kürbis also nicht nur in meinem Kaffee oder als Suppe, sondern liebe ihn vor allen Dingen im oder als Kuchen. Daher hatte ich am Wochenende richtig Lust einen Pumpkin Spice Kuchen zu backen, hier ist mein Rezept.


Rezept für eine Kastenform:

1/2 Hokkaido Kürbis

250 g Mehl

6 EL Milch

150 g Butter

150 g brauner Zucker

3 EL Pumpkin Spice Sirup (Monin)

2 Eier

1 TL Natron / 1 TL Backpulver

2 TL Zimt

1 TL Kardamom


Den Kürbis auseinander schneiden und für ca. 10 Minuten im Ofen erwärmen, sodass man ihn besser schälen kann, den Kürbis anschließend pürieren oder in der Küchenmaschine zerkleinern. Butter, Zucker und Eier sollten Zimmertemperatur haben und werden zunächst schaumig geschlagen. Die restlichen Zutaten, nach und nach dazu geben.

Die Kastenform einfetten und den Teig hinein füllen, das ganze bei 160 Grad für ca. 45 Minuten bei Umluft in den Backofen.