Dieses Jahr wollte ich meinem Sohn einen Adventskalender basteln, es sollte keiner von der Stange sein, sondern etwas selbst gemachtes und nicht all zu teuer. Bei Pinterest habe ich mir ein paar Inspirationen geholt und am Wochenende dann endlich mit dem basteln los gelegt.

                                                                                                                                                                   unbezahlte Werbung / Affiliate Links

Man braucht:

Einen schönen Ast

Basteldraht findet man hier

Geschenkband

Holzklammern

Papiertüten 

Stift zum beschriften oder fertige Aufkleber

Material

Den Ast habe ich beim Spazieren gehen gefunden, die Schleifen habe ich bei Sostrene Grene und bei Ikea gekauft. Die Holzklammern waren noch von meiner Hochzeitsdeko übrig, ich habe bei DM noch ein paar Weihnachtliche Klammern dazu gekauft. Übrigens findet man auch bei Rossmann eine große Auswahl an Klammern. Die Papiertüten sind ebenfalls von DM.

 

Kosten

Das Material an sich war nicht all zu teuer, ich habe insgesamt ca. 15 Euro bezahlt und man wird den Kalender auch nächstes Jahr wieder benutzen können.

Mit was ist er gefüllt?

Ich habe den Adventskalender mit Fruchtriegel, Schokolade, Quetschies und zwei kleinen Autos gefüllt.

Arbeitsaufwand

Ich saß keine Stunde an dem Kalender, die einzelnen Geschenkbänder habe ich um den Ast gewickelt, die Tüten gefüllt und mit der Klammer an den Bändern befestigt. Der Draht zur Aufhängung wurde nur an den beiden Enden des Astes gewickelt. Die Tüten habe ich einzeln beschriftet, es gibt aber auch fertige Aufkleber zu kaufen, wenn man sich Zeit sparen möchte.