Author

Jessy

Allgemein, Lifestyle, Travel, Travel/Lifestyle

Meine Lieblingsplätze und Straßen in München

Seit knapp zwei Jahren wohne ich nun in München, ich habe schon einige wunderbare Plätze, Viertel und Straßen kennenlernen dürfen, wobei einige richtige Lieblingsplätze entstanden sind, zu denen ich immer wieder zurückkehre. München ist für mich eine riesige Stadt, in der es wirklich jeden Tag etwas Neues zu entdecken gibt. München hat meiner Meinung nach viel mehr zu bieten, wie die ganzen Touri Hot Spots, gerade Haidhausen und am Ufer der Isar finde ich es persönlich besonders schön. Daher habe ich mir überlegt, einen kleinen Beitrag über meine liebsten Plätze in München zu schreiben:

Wiener Platz

Direkt in Haidhausen befindet sich der Wiener Platz, hier gibt es nette Cafés, einen Markt und einen netten Biergarten, den Hofbräukeller.

                                                                                                                                          Werbung/Persönliche Empfehlung

Zum Flaucher Biergarten

Einer der schönsten Biergärten in München, direkt an der Isar und nicht ganz so touristisch überlaufen, wie der Biergarten am Chinesischen Turm.

Mariannenbrücke Spaziergang am Ufer der Isar

Unsere Sonntagsspaziergänge führen meistens zur Mariannenbrücke, wir steigen am Rosenheimerplatz aus und gehen meistens eine Runde an der Isar spazieren.

Milchhäusl im Englischen Garten

Hier gibt es leckeren Kuchen, Kaffee, Bier und andere tolle Dinge, direkt daneben ist ein kleiner Spielplatz, für Eltern einfach nur perfekt.

Hohenzollernstraße in Schwabing

Ich liebe Schwabing! Meine ganzen Ärzte befinden sich in diesem Viertel, ich schlendere gerne über die Hohenzollernstraße, hier gibt es nette Restaurants und individuelle Läden.

Olympiapark

Hier werde ich ein wenig wehmütig, denn wir haben ja die erste Zeit in der Nähe vom Olympiapark gewohnt, hier haben wir die ersten Spaziergänge mit Kind gemacht…Er ist immer einen Besuch Wert.

Beerencafé Johanneskirchen

Mein Happy Place im Sommer, besonders mit Kind! Hier gibt es leckere Kuchen und tolle Beschäftigung fürs Kind. Ob Sandkasten, Bobbycar Rennstrecke oder einen Streichelzoo.

 

 

Allgemein, DIY

Adventskalender DIY mit Holz

Dieses Jahr wollte ich meinem Sohn einen Adventskalender basteln, es sollte keiner von der Stange sein, sondern etwas selbst gemachtes und nicht all zu teuer. Bei Pinterest habe ich mir ein paar Inspirationen geholt und am Wochenende dann endlich mit dem basteln los gelegt.

                                                                                                                                                                   unbezahlte Werbung / Affiliate Links

Man braucht:

Einen schönen Ast

Basteldraht findet man hier

Geschenkband

Holzklammern

Papiertüten 

Stift zum beschriften oder fertige Aufkleber

Material

Den Ast habe ich beim Spazieren gehen gefunden, die Schleifen habe ich bei Sostrene Grene und bei Ikea gekauft. Die Holzklammern waren noch von meiner Hochzeitsdeko übrig, ich habe bei DM noch ein paar Weihnachtliche Klammern dazu gekauft. Übrigens findet man auch bei Rossmann eine große Auswahl an Klammern. Die Papiertüten sind ebenfalls von DM.

 

Kosten

Das Material an sich war nicht all zu teuer, ich habe insgesamt ca. 15 Euro bezahlt und man wird den Kalender auch nächstes Jahr wieder benutzen können.

Mit was ist er gefüllt?

Ich habe den Adventskalender mit Fruchtriegel, Schokolade, Quetschies und zwei kleinen Autos gefüllt.

Arbeitsaufwand

Ich saß keine Stunde an dem Kalender, die einzelnen Geschenkbänder habe ich um den Ast gewickelt, die Tüten gefüllt und mit der Klammer an den Bändern befestigt. Der Draht zur Aufhängung wurde nur an den beiden Enden des Astes gewickelt. Die Tüten habe ich einzeln beschriftet, es gibt aber auch fertige Aufkleber zu kaufen, wenn man sich Zeit sparen möchte.

 

Close