Author

Jessy

Allgemein, Mama & Baby, Travel, Travel/Lifestyle

Kleinkind beschäftigen während der Zugfahrt

Seit mein 2 Jähriger Sohn auf der Welt ist, reisen wir ca. alle zwei Monate mit dem Zug von München in Richtung Frankfurt am Main. Wir sind mittlerweile also richtig erprobte Bahnfahrer geworden, dennoch können sich rund 3 Stunden Zugfahrt ziemlich ziehen, vor allen Dingen, wenn es noch Verspätungen gibt. Um ein ausgeglichenes Kind während der Zugfahrt zu haben, sollte man als Eltern gut gewappnet sein, damit die Kleinen zufrieden sind und wir Eltern nicht all zu gestresst am Ziel ankommen.

                                                                                                                                         Dieser Post enthält Affiliate Links

Pixie Bücher

Sie sind klein und leicht, es gibt sie mit vielen Lieblingsfiguren wie zum Beispiel Peppa Wutz oder Connie.

 

Malbücher mit Sticker

Damit haben wir die letzte Zugfahrt hauptsächlich verbracht, mit ausmalen und das Buch mit Sticker bekleben. Valentin fand es super.

Magnetbuch

Diese Bücher sind zwar nicht ganz billig, aber man kann sein Kind wirklich sehr schön damit beschäftigen.

Autos

Wenn genug Platz im Kleinkindabteil ist, lassen wir im Autos auf dem Boden flitzen, auch gerne mal im Gang.

Bunte Kopfhörer und die richtige Musik auf dem Smartphone

Ich habe Valentin diese Kinderkopfhörer von JVC via Amazon bestellt. Er liebt diese einfach, ich habe im Vorfeld seine Lieblings Lieder auf mein Iphone heruntergeladen.

Eine runde zum Boardbistro

Um ein wenig die Beine zu vertreten, gehen wir immer ins Boardbistro, dort bestelle ich mir einen Kaffee, er bekommt einen Schokoriegel und bei ganz nettem Personal, gibt es auch mal einen kleinen Zug geschenkt.

Tablet oder Laptop

Ich habe immer mein Ur-Altes Ipad mit dabei, auf dem ich ein paar Spiele und ein paar Folgen von Peppa und Conny auf Netflix heruntergeladen habe. Ich probiere allerdings, ihn erst einmal mit vorher genannten Dingen zu beschäftigen, wenn nix mehr geht, dann darf Valentin auch ein paar Folgen auf dem Tablet schauen oder etwas darauf spielen.

 

Allgemein, Reviews

Monthly Review: Februar 2019

Mittlerweile ist es schon Mitte März, dennoch konnte ich der Wintergrippe nicht entfliehen und lag ein paar Tage flach. Obwohl man ehrlich sagen muss, dass ich nur zwei Tage Zeit hatte, mich auszukurieren, da mein Mann ja wieder montags in die Arbeit musste. Kranksein mit Kind ist einfach furchtbar, ich kam im Haushalt nicht mehr hinterher und der Kleine will ja auch bespaßt werden. Eine Mama hat nie frei und muss immer 100 Prozent geben, an mir zerrt es momentan, dazu lässt sich die Trotzphase momentan wieder blicken. Ich will nicht jammern, es gibt viel schlimmere Dinge im Leben, gerade jetzt wo wir ein paar Trauerfälle in der Familie haben sieht man, wie gut es einem eigentlich doch geht.

Was war los im Februar?

Getan: Valentin wurde 2 Jahre alt, wir haben zwei mal gefeiert

Gesehen: Ich schaue momentan Riverdale und Pumuckl

Gegessen: Viel zu viel Kuchen

Getan: Viel gebacken

Frühstück im Preysinggarten

Kaffee Liebe

Das Rezept zum Drip Cake gibt es hier

Als Mama ist man oft müde

Mama Auszeit: Meine Tipps findet man hier

Schnee gab es im Februar auch

Ein Post zum Thema Helikopter Mutter findet man hier

Frühling im Februar

 

 

 

 

Close