Category

Food

Food, Healthy Living

Tagliatelleaufauf LOW FAT AND VEGGIE

Ihr Lieben,

Riecht ihr auch den Frühling? Ich habe heute nach der Arbeit erst einmal eine extra Runde gedreht und bin ein bisschen spazieren gegangen bzw. bin in Richtung der nächsten Haltestelle gelaufen, es war einfach zu schön draußen. Noch ein paar Tage und wir haben es fast geschafft, der Februar liegt hinter uns und der Winter auch ( so gut wie). Ich probiere mich übrigens momentan sehr viel zu bewegen, in der Mittagspause gehe ich immer kurz auf die Zeil und laufe wieder zurück ins Büro und auch nach der Arbeit gehe ich entweder in den Sport oder probiere noch ein paar Meter zu laufen. Wenn man den ganzen Tag sitzt, verbrennt man einfach kaum Kalorien und das was wir leckeres essen, setzt eher an bzw. man nimmt nichts ab. Nach dem Studium habe ich erst einmal ordentlich zu genommen, aufgrund der überwiegend sitzenden Tätigkeit, daher kann ich euch nur den Rat geben, euch ausreichend zu bewegen. Es gibt auch verschiedene Apps die eure Schritte zählen, damit ihr euch ein bisschen beobachten könnt, wie viel ihr euch den Tag über bewegt habt. Ich habe mir die „My Fitness Pal App“ geholt, damit kann ich meine Essgewohnheiten und meine Bewegungen gut kontrollieren.

Heute habe ich ein sehr leckeres Rezept für euch, das ganz einfach zu zubereiten geht und nicht viel Fett hat: TAGLIATELLEAUFLAUF! Natürlich mit wenig Fett, Gemüse und ohne Fleisch. Eigentlich bevorzuge ich Dinkel – oder Vollkornnudeln, aber manchmal habe ich richtig Lust auf Tagliatelle. Ich mag Tagliatelle auch viel lieber als Spaghetti, obwohl meine liebsten Nudeln Penne sind.

Für den Tagliatelleauflauf braucht ihr folgende Zutaten:

500 g Tagliatelle

1/2 Becher Rama Creme Fine oder Soja Sahne für die Veganer

Geriebenen Käse (Light) oder veganen Käse

2 Karotten

1 Zucchini

1 Frühlingszwiebel

5 Kirschtomaten

Gewürze: Salz, Pfeffer, Thymian, Basilikum, Majoran, Oregano

Die Nudeln im gekochten Wasser gemäß Packungsanweisung kochen, danach abschhütten und kurz beiseite stellen. Das klein geschnittene Gemüse mit Creme Fine mischen und würzen, anschließend die Tagliatelle unterheben und alles noch einmal würzen. Den Käse drüber streuen und das Ganze für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben.

Kleiner Tipp: Am besten das Gemüse schön klein schneiden, damit es gut durch ist!

IMG_7211

IMG_7204

IMG_7202

You may also like
Allgemein, Food, Healthy Living, Recipes
Thai Curry mit Kürbis
23. Oktober 2016
Allgemein, Food, Healthy Living, Recipes
Gefüllte Paprika mit Couscous
21. August 2016
Allgemein, DIY, Recipes
Iced Chai Latte Rezept
8. Juli 2016
Healthy Living

Joghurt mit Bratapfel und Amaranth

Happy Sunday,

Ich hoffe ihr habt die Karnevalszeit gut überstanden und hattet eine tolle Zeit. Ich habe eine sehr ruhige Woche hinter mir, einen Tag hatte ich Urlaub und habe auf meine Nichte und Neffen (6 und 3 Jahre) aufgepasst. Die Kinder sind sehr süß, aber es war auch ganz schön anstrenend die Kinder den ganzen Tag zu beschäftigen, zu dem wollte ICH Cinderella schauen und die KLEINEN hatten darauf überhaupt keine Lust, ich musste richtig betteln, dass die Kinder mit mir den Film schauen…

Nach dem Karnelval ist wieder das große Fasten angesagt, ich muss gestehen, dass ich nie faste und eher probiere mich das ganze Jahr ausgewogen zu ernähren, klar esse ich auch mal einen Burger oder Eis, aber generell achte ich auf eine gesunde Ernährung. Morgens esse ich meistens Joghurt mit Obst oder Haferflocken mit Haselnussmilch und Mango. Desserts mag ich besonders gerne, daher habe ich mir ein Dessert ausgedacht, dass ausgewogen ist und nicht gleich auf den Hüften landet. Ihr könnt das Dessert natürlich auch mit Soja Joghurt ausprobieren, dass schmeckt mit Sicherheit auch nicht schlecht und ist zu dem vegan.

Joghurt mit Bratapfel und Amaranth für 2 Portionen

Ihr braucht:

100 g Joghurt

100 g Quark

1 Apfel

3 TL Zimt

3 EL Rohrzucker

5-6 EL Amaranth

Den Apfel schälen, in kleine Stücke schneiden und kurz mit ein bisschen Wasser im Topf aufkochen und 1 TL Zimt dazu geben. Wenn die Bratäpfel weich gekocht sind, von der Kochstelle runternehmen und in einem Sieb abtropfen. Anschließend den Joghurt mit Quark, Zimt und Rohrzucker mischen. Dann sucht ihr euch ein Glas und schichtet das ganze, erst Joghurt mit Quark, dann Äpfel mit Amaranth usw. Mir hat dieses Dessert sehr lecker geschmeckt und ist genau das richtige für kalte Wintertage.

 

Startet gut in die Woche und habt noch einen schönen Sonntag!

joghurt mit bratapfel

You may also like
Allgemein, Food, Healthy Living, Recipes
Thai Curry mit Kürbis
23. Oktober 2016
Allgemein, Food, Healthy Living, Recipes
Gefüllte Paprika mit Couscous
21. August 2016
Allgemein, DIY, Recipes
Iced Chai Latte Rezept
8. Juli 2016
Close