Category

Food

Food, Healthy Living

Vegan Update

Heute gibt es seit langem mal wieder ein „Vegan Update“. Ich ernähre mich seit Anfang Dezember vegan, warum könnt ihr hier nachlesen. Ich bezeichne mich trotz meiner Ernährungsumstellung NICHT als Veganer, da ich für mich entschlossen habe, 80-90 % vegan zu leben. Ich kaufe keine Kuhmilch mehr, keinen Joghurt, keine Sahne, keine Eier- nichts tierisches mehr, allerdings esse ich wenn ich bei der Familie eingeladen bin auch mal ein Stück Kuchen. Auf meinen früher so geliebten Frischkäse und Babybell kann ich mittlerweile wirklich gut verzichten, was mir schwerfällt ist ein bisschen der fehlende Käse auf der Pizza, veganer Käse schmeckt mir leider überhaupt nicht.

Es ist erstaunlich wie viele Bäcker und Ketten mittlerweile vegane Produkte anbieten, so gibt es bei Nordsee mittlerweile ein veganes, belegtes Brötchen und Brotbäcker Express bietet belegte Brote, Bagels und andere vegane Produkte an. Gerade wenn man unterwegs ist und mehr als einen Apfel essen möchte, ist das eine super alternative.

Mir fällt auch auf, dass immer mehr Supermärkte vegane Produkte anbieten und vor allen Dingen gut kennzeichnen, sodass man nicht lange im Supermarktregal suchen muss. Viel teurer ist veganes Essen im Vergleich zum herkömmlichen Essen nicht, wer auf Qualität achtet und kein Euro Hähnchen kauft, weiß was ich meine.

Wie funktioniert „vegan sein“, wenn der Partner normal isst? Es funktioniert hervorragend, ich lebe nach dem Prinzip „Leben und Leben lassen“, jeder soll das tun, was er für richtig hält, wenn wir alle unseren kleinen Beitrag leisten, können wir die Welt vielleicht doch ein wenig verbessern. Ich bin tolerant gegenüber Fleischessern und ich diktiere niemanden meine Meinung auf, da ich selber Fleisch gegessen habe und auch Lederschuhe und Handtaschen aus Leder besitze. Mein Freund kann sich sein Steak braten, wenn er mich darum bittet, wenn ich gerade im Supermarkt einkaufen bin, ihm ein paar Scheiben Käse mitzubringen, dann tue ich das! Natürlich achte ich darauf, Biokäse und Biofleisch zu kaufen. Wenn wir zusammen sind, isst er aber überwiegend vegetarisch, was für ihn gar kein Problem ist. Ich kann an dieser Stelle froh sein, keinen 100 % Fleischesser als Freund zu haben, der gar nicht darauf verzichten kann. Ich finde es toll, dass er somit seinen kleinen Beitrag leistet und auch mal Tofu isst und keine extra Wurst gebraten bekommen will.

Veganer Bagel

Veganer Bagel von Brotbäcker Express

Vegan24

Veganer Schokoladenkuchen & veganer Käsekuchen

Chai Oats

Chai Porridge Rezept

Gesottener Hans im Glück München

Gesottener mit Pommes von „Hans im Glück (vegan)

Wie fühle ich mich? Ich fühle mich bisher ganz gut, esse aber leider viel zu viel Mehlprodukte, sprich viel zu viel Brot und Brötchen. Ich werde bald mein Blut untersuchen lassen, da ich zum Eisenmangel neige. Ich bin echt gespannt.

Veganes Gyros

Veganes Gyros mit Sojatziki und Ofengemüse

Vegan21

Grüner Smoothie & Salat mit Linsen

Ich bin erstaunt, wie gut man Milchprodukte durch Tofu ersetzten und sogar einen total leckeren Käsekuchen zaubern kann. Ich muss aber auch gestehen, dass ich nichts von künstlich hergestellten Produkten halte, die so viele Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker haben, damit sie nach Wurst schmecken. Das Zeug ist so ungesund, da kann ich auch wieder Fleisch essen. Von daher kaufe ich nur selten veganes Gyros oder vegane Wurst.

Veganes Hanuta

Veganes Hanuta

Vegan23Reispfanne & Thai Curry

Sushi

Selfmade Sushi

Ofengemüse

Ofengemüse

Gnocchis

Gnocchi (vegan)

Fruits

Obst

Vegan22

Smoothies

 

 

Healthy Living, Recipes

Chai Porridge

Nachdem mein Freund sich letztens einen fertigen Porridge gekauft hatte und ich mir erst einmal die Zutaten davon durchgelesen habe, meinte ich gleich zum ihm: “ Dass kann ich auch“! Die ganzen Gewürze, die in so einem Chai Porridge drin sind, habe ich alle noch vom Plätzchen backen zu Hause. Nur noch Datteln, getrocknete Bananen und Nüsse musste ich dazu kaufen. So ein fertiges Porridge kostet im Bio Laden um die sechs Euro, die Gewürze sind natürlich erst einmal in der Anschaffung auch nicht billig, aber sie lassen sich für insgesamt 6-8 Packete Porridge (siehe Glas unten) verwenden. Von daher wird es auf Dauer doch billiger, sein Porridge selbst zu mixen.

Zutaten:

2 Pakete Haferflocken)

1 x Nussmischung (Penny)

Getrocknete Datteln

1/2 Packet getrocknete Bananen

Jeweils 2 Teelöffel:

Kardamom

Spekulatiusgewürz

Zimt

Nelken

thumb_IMG_0263_1024

Ich nehme immer ca. 5 EL Porridge, schneide zwei Datteln klein und einen ganzen Apfel, dann gieße ich Soja- oder Haselnussmilch drüber und wärme das ganze ca. 2 Minuten in der Mikrowelle auf. Dann rühre ich das Ganze kurz um und wärme es ggf. noch mal auf. Wem es nicht süß genug ist, kann das Porridge noch mit Zucker oder Süßstoff süßen, mir reicht die süße der Datteln vollkommen aus.

thumb_IMG_0255_1024

thumb_IMG_0256_1024

thumb_IMG_0259_1024

 

 

You may also like
Allgemein, Food, Healthy Living, Recipes
Thai Curry mit Kürbis
23. Oktober 2016
Allgemein, Food, Healthy Living, Recipes
Gefüllte Paprika mit Couscous
21. August 2016
Allgemein, DIY, Recipes
Iced Chai Latte Rezept
8. Juli 2016
Close