Category

Mama & Baby

Allgemein, Mama & Baby

Tipps zum Kinderwagenkauf

*Anzeige/persönliche unbezahlte Empfehlung

Unser Kinderwagenkauf liegt schon lange zurück, ich war damals im 7. Monat schwanger, als wir unseren Bugaboo gekauft haben, ich hatte vor unseren Kauf mich vorab im Internet informiert und mir anschließend im Fachgeschäft einige Modelle angeschaut.

Auf welche Dinge sollte man achten?

Nicht jeder hat ein hohes Budget für einen Kinderwagen, aber ein zu billig verarbeiteter Kinderwagen macht am Ende wenig Spaß, es ist ein Alltagsgegenstand, den man jeden Tag benutzt, ob ich im Wald spazieren gehe, mit der U-Bahn fahre und ihn auch hin und wieder zusammenklappen muss. Ein Kinderwagen sollte einfach zu Handhaben sein und natürlich auch bequem für das Kind.

Wo gehe ich überwiegend mit dem Kind spazieren?

Die Räder sind entscheidend und spielen beim Kinderwagenkauf eine wichtige Rolle, wenn ich in Wald und auf Wiese unterwegs bin, eignet sich kein City Stroller, wie der Bugaboo Cameleon 3. Da sollte man eher ein Modell wählen, dass über geeignete Räder verfügt (z.B. der Bugaboo Buffalo).

Wenn man wie ich, in der Stadt wohnt, eignet, sich ein schlanker und wendiger Kinderwagen, wie der Bugaboo Cameleon 3 mit kleinen Rädern, er nimmt in der Bahn nicht so viel Platz ein und man kommt in den Geschäften super durch die Regale ohne ständig hängen zu bleiben.

Passt der Kinderwagen in das Auto?

Das war für mich persönlich ein wichtiger Punkt, ich hatte zu dem Zeitpunkt einen Audi A1 mit einem mittelgroßen Kofferraum, der Bugaboo Cameleon 3 hat ohne Probleme in den Kofferraum gepasst. Auch in den 15 Jahre alten Polo von meiner Mama, passt der Kinderwagen herein, wenn man die Räder ab macht, was übrigens auch sehr schnell geht.

Kinderwagen mit oder ohne Sportaufsatz? Oder gleich einen Buggy?

Viele wechseln, wenn das Kind größer ist in den Sportaufsatz oder kaufen einen Buggy. Mein Kind liebt seinen Sportaufsatz und sitzt im Buggy bei weitem nicht so gut wie im Kinderwagen (kommt natürlich auch auf den Buggy an). Daher würde ich immer einen Kinderwagen kaufen, auf den man in den Sportaufsatz wechseln und auch das Maxi Cosi drauf stecken kann. Gerade wenn die Kleinen einschlafen, kann man für kurze Wege auch mal das Kind im Maxi Cosi lassen.

Wie kann ich beim Kinderwagenkauf sparen?

Wir haben bei unserem Kinderwagen sehr viel sparen können, da ich gewartet habe, bis Aktionsgutscheine heraus kamen. Wir haben unseren Kinderwagen und das Bekleidungsset bei Babymarkt im Internet gekauft und waren sehr zufrieden. Vor allen Dingen haben wir durch die Rabattgutscheine ein paar Hundert Euro gespart. Wenn man einen bestimmten Kinderwagen ins Auge gefasst hat, sollte man immer schauen, ob es Tages- oder Wochenangebote gibt. Auch Fachgeschäfte wie Babyone oder Baby Walz haben oft gute Angebote vor Ort.

Unser erster Ausflug mit Wanne

Neu oder gebraucht?

Es gibt so viele Facebookgruppen für Kinder Secondhand, Secondhand Läden und auch bei Ebaykleinanzeigen gibt es einiges an Kinderwagen und Sachen für Kinder. Ich rate übrigens eher einen guten Gebrauchten Kinderwagen zu kaufen, statt einen neuen billigen. Ich habe zum Beispiel einen Zweitkinderwagen gekauft, wenn ich mal beim Kinderarzt bin und nicht meinen teuren Kinderwagen draußen vor der Tür stehen lassen will. Dieser Kinderwagen ist von ABC Design und hat nur 50 Euro gekostet.

Meine Favoriten beim Kinderwagenkauf:

Bugaboo Chameleon 3

Ich liebe meinen Bugaboo Cameleon 3, er ist super wendig, leicht und einfach in der Handhabung im Alltag. Der einzige Minuspunkt sind die Kleinen Vorderräder bei Schnee und Schotter.

Bugaboo Buffalo

Ein toller Kinderwagen, der auch für das Gelände geeignet ist, im Gegensatz zum Cameleon 3, dieser lässt sich durch die kleinen Räder nur schwer durch Schnee und Schotter schieben. Wenn ich heute noch mal vor der Wahl eines Kinderwagens stehen würde, wäre ich beim Bugaboo Buffalo nicht abgeneigt.

Joolz GEO 2 Earth

Ich hatte Joolz damals leider nicht so auf dem Schirm, ich kenne aber viele Mamas die einen Joolz besitzen und super zufrieden damit sind. Die Qualität ist gut und sie haben ein schickes Design. Allerdings befinden sich die Kinderwagen in der höheren Preisklasse.

Moon City

Der Moon City stand damals zur näheren Auswahl, mir gefällt das Design sehr gut und er ist einfach in der Handhabung. Er ist Preislich in der Mittelklasse und nicht ganz so teuer wie Joolz oder Bugaboo.

ABC Design Turbo 4

Ich habe wie gesagt einen gebrauchten Zweitkinderwagen von ABC Design und bin mit diesem sehr zufrieden. Auch hier muss man nicht ganz so tief in die Tasche greifen und bekommt einen schönen Kinderwagen mit einer guten Qualität.

 

 

Allgemein, Lifestyle, Mama & Baby

Der Körper nach der Schwangerschaft und die Probleme

Über ein Jahr ist die Geburt von Valentin her, die Schwangerschaft war eher unkompliziert, bis auf die Wassereinlagerungen in den Beinen, die Diagnose einer Schilddrüsenunterfunktion und die starke Gewichtszunahme von 25 kg. Mir wurde von den Ärzten immer gesagt, wie entspann ich sei und wie gut alles verläuft. Bis zur Geburt und dem Notkaiserschnitt war alles in Ordnung danach, waren meine Blutwerte nicht besonders gut. Vitamin D Mangel hatte ich schon vor der Schwangerschaft, eine Schilddrüsenunterfunktion und erhöhte Leberwerte blieben, wobei die Leberwerte heute schon wieder besser sind.

Kurz und knapp ein paar Fakten vor der Schwangerschaft und danach:

Größe 1,68 m

Gewicht vor der Schwangerschaft: 65 kg 

Gewichtszunahme: 25 kg

Aktuelles Gewicht: 72 kg

Im Oktober merkte ich dann, das mein Körper durch die Schwangerschaft und doch strikter Einnahme von Eisenpräparaten, Folsäure und Nahrungsergänzungsmittel während Schwangerschaft und Stillzeit, am Ende war. Ich konnte auf einmal nicht mehr richtig laufen und konnte keine Nacht mehr ohne Schmerzmittel schlafen. Ich ging von Arzt zu Arzt, ein MRT lieferte mir dann den Befund, ich hatte einen Ermüdungsbruch im Becken und einen Bandscheibenvorfall. Die Diagnose war für mich nicht besonders berauschend, ich bekam Akkupunktur und Magnetfeldtherapie. Die ganze Therapie zog sich bis Januar und auch heute noch, kann ich noch nicht so richtig Sport machen wie vorher. Erst letzte Woche wurde ein neues MRT gemacht, der Ermüdungsbruch ist verheilt, mit der Bandscheibe muss ich noch ein wenig vorsichtig sein.

Was folgte?

Im Volksmund sagt man, pro Schwangerschaft verliert eine Frau einen Zahn, ich kann dies übrigens bestätigen. Ende Dezember, bekam ich auf einmal starke Zahnschmerzen und mein Zahnfleisch eiterte, auf dem Zahnarztstuhl kam die nächste für mich niederschmetternde Diagnose, der Zahn machte große Probleme und sollte erst einmal eine Wurzelbehandlung bekommen, zusätzlich musste ich ein starkes Antibiotika nehmen.

Für mich persönlich kam es aber noch viel schlimmer

Anfang Januar fing der Zahn wieder an zu eitern, ich wusste das man nichts mehr machen kann und er gezogen werden muss, seit dem laufe ich wie eine „Zahnlose Emma“ herum und warte sehnsüchtig darauf, das endlich das Implantat eingesetzt werden kann. Der ganze Spaß, das Implantat und die Magnetfeldtherapie werden natürlich nicht von den Krankenkassen übernommen, hier musste ich jetzt schon eine für mich große Stange Geld hinlegen.

Das sind also meine kleine „Wehwehchen“ nach der Schwangerschaft, keine schlimme Krankheiten, einfach nur Signale oder Zeichen, was für eine Arbeit eine Schwangerschaft für den Körper ist und welche Leistung er bringt, man sollte dies auf gar keinen Fall unterschätzen. Daher ist auch mein Tipp an alle Schwangeren, geht wirklich sorgfältig mit eurem Körper um, man denkt manchmal, man kann auf der Arbeit alles geben, Familie, Haushalt usw. Ich habe mir damals mit meinem Umzug im 7. Monat auch viel zu viel zugemutet, im Nachhinein war das auch keine gute Idee. Man sollte wirklich mehr auf sich achten und mehr Respekt vor seinem eigenen Körper haben.

Ganz am Anfang mit 65 kg

Zwei Monate später kamen schon die Wassereinlagerungen und ich nahm sehr schnell zu

Im 9. Monat schwanger

Heute mit 72 kg

Ich habe wirklich viel gegoogelt, da ich sehr verzweifelt war, da die Wassereinlagerungen nur schleppend weg gingen, ich habe mir Biofax gekauft, das ehrlich gesagt gar nichts gebracht hat und war so noch beim Venenarzt. Sie hat mir Lymphdrainagen verschrieben, dies hat mir übrigens immer geholfen. Aber ehrlich gesagt, habe ich das meiste Wasser im Januar verloren, als ich mich Ketogen ernährt habe, das sollte man allerdings nur tun, wenn man nicht mehr stillt. Ansonsten viel trinken und schwimmen.

 

Close