Most popular posts

Popular posts

Allgemein, Mama & Baby

Kleinkind im Winter beschäftigen

Wir haben mittlerweile Januar,  ich zähle immer die Wintermonate zusammen, den November und den Dezember haben wir schon hinter uns gebracht und wenn alles gut läuft, kann es im März schon Frühling sein. Mein Sohn wurde im Winter geboren, genau gesagt,  im Februar. Für mich war es damals kein großes Problem mit Baby in den ersten Tagen eher drinnen zu sein, mir ging es ja damals nach der Geburt auch sehr schlecht. Mittlerweile ist aus meinem Baby ein fast zweijähriges Kleinkind geworden, das am Tag beschäftigt werden möchte, da ja noch nicht in die Kita geht (erst mit 3 Jahren). Was macht man also mit einem Kleinen Kind im Winter? Wie beschäftigt man ein Kleinkind im Winter?

 

Mit in den Haushalt einbinden

Ich probiere Valentin so gut es geht in den Haushalt mit einzubeziehen, das heißt er hilft mir beim kehren oder beim einräumen der Wäsche. Damit ist zum Beispiel einige Zeit am morgen schon mit verplant. Denn mit Kind dauert aufräumen und putzen einfach immer länger, da wird das Staubsauger Kabel gerne mal gezogen oder ein Regal mal nebenbei ausgeräumt.

Malen im Malbuch, Malstifte für Fenster

Ich versuche so oft es geht mit ihm zu malen, er malt aber auch schon zeitweise selbst. Als nächstes werden wir Wasserfarben ausprobieren. Hier ist Abwechslung wichtig, auch die Kleinen können schon mit Pinsel malen.

Schwimmen gehen

Wenn er nicht gerade erkältet ist, gehe ich sehr gerne mit ihm schwimmen, er liebt es und am Abend ist er richtig müde.

Zusammen backen

In seinem Learning Tower steht er in der Küche genau neben mir, daher können wir super zusammen backen! Die Schüssel und die Stäbe vom Mixer werden abgeschleckt und er hat Spaß dabei.

Spielgruppen

Wir sind zwei mal in der Woche in festen Spielgruppen, ab Februar wird Valentin im Turnverein angemeldet.

Mit anderen Kindern treffen

Mittlerweile spielen die Kinder so schön zusammen und die Mamas haben Zeit zum quatschen, was will man mehr?

Indoorspielplätze

Ich bin nicht der Fan von Indoorspielplätzen, aber hier in München gibt es extra einen Winterspielplatz für die ganz kleinen Kinder von 0-3 Jahren. Auch in Einkaufszentren gibt es Spielflächen für Kinder.

Spielsachen neu sortieren und Abwechselnd raus holen

Die Kinder sehen manchmal vor lauter „Spielsachen den Wald“ nicht. Daher ist es sinnvoll, das Spielzeug regelmäßig zu sortieren und das was momentan uninteressant ist auch einmal weg zu stellen.

Schlittenfahren, Schneemann bauen und im Schnee spielen

Bei uns schneit es seit Tagen wie verrückt, daher verbringen wir auch Zeit draußen im Schnee, allerdings hatte ich bisher mehr Spaß am Schlittenfahren.

Höhle bauen

Ich habe es als Kind geliebt, Höhlen zu bauen! Mein Sohn findet es auch ganz toll, wenn wir viele Decken holen und sein Hausbett in eine dunkle Höhle verwandeln.

Ein Frühstück bei Ikea oder ein Besuch im Kindercafe

Wir waren letzte Woche bei Ikea frühstücken, Valentin hatte auch Spaß dabei. Denn die Spielfläche im Restaurant ist einfach super. Nachdem wir gegessen haben, konnten wir noch in Ruhe unseren Kaffee trinken und der Kleine hat schön gespielt.

Bus fahren!

Valentin ist momentan in einem Alter, in dem er sehr gerne mit den Öffis unterwegs ist, er liebt es Bus zu fahren. Oft gehe ich mit ihm eine längere Strecke spazieren und fahre dann mit dem Bus zurück, ich hatte Bewegung und er ist glücklich.

Viele Mamas werden meinen Alltag wieder erkennen, die meiste Zeit bin ich wirklich dabei den Haushalt zu machen, so ist der Morgen eigentlich immer verplant, kochen, Kind zum schlafen legen und danach aufräumen. Wenn man mehr zu Hause ist, macht man auch viel mehr Dreck, es ist ein endloser Kreislauf…

Allgemein, Lifestyle

Meine Vorsätze für 2019 und meine alten Vorsätze aus vergangenen Jahren

Wie jedes Jahr, nehme ich mir vor Dinge zu ändern und schreibe meine Vorsätze auf, wie bereits 2014 und auch letztes Jahr. Wie jedes Jahr steht das Thema Sport weit oben auf meiner Liste, ich war im vergangenen Jahr immerhin regelmäßig im Fitness Studio und wenn es nur 1-2 mal in der Woche war, ich habe sogar versucht, Valentin in der Kinderbetreuung dort zu lassen (leider ohne Erfolg). Ich bin ehrlich gesagt gerade heute wieder von dieser Art Menschen genervt gewesen, die wie bekloppt ins Fitness rennen und trainieren, als würde ihr Leben davon abhängen. Jedes Jahr das gleiche Spiel: Man kann sich fast um die Geräte prügeln, kaum ist man mit einem Gerät fertig, steht der nächste schon hinter einem. Klar, auch ich habe gefühlt tonnenweise Plätzchen gegessen, aber ich nutze meinen Vertrag immerhin das ganze Jahr und nicht nur, wie diese Kategorie Menschen nur im Januar. Denn im Februar, kann man in der Regel, wieder ganz entspannt trainieren gehen. 

 

Meine Vorsätze für 2019

Weiterhin am Sport dran bleiben und vor allen Dingen mehr Kurse machen und vor allen Dingen Yoga!

 

In einer Yoga Schule anmelden und einen festen Kurs machen.

Mich weiterbilden! Als Architektin wird es mal wieder Zeit eine Fortbildung zu besuchen.

Mehr Geld sparen

Mich wieder gesünder ernähren und auf Fleisch verzichten (seit der Schwangerschaft habe ich leider wieder angefangen Fleisch zu essen).

Etwas abnehmen, die Babypfunde sind leider nicht ganz verschwunden.

Mir ein Fahrrad kaufen und mehr radeln, statt Auto fahren.

 

Meine Vorsätze für 2018 waren:

Mich nicht mehr so viel aufregen und gelassener werden (ob ich das jemals schaffe?)

Nein leider nicht, ich bin ein impulsiver Mensch und mir fällt es einfach schwer, mich nicht aufzuregen und gelassener zu werden. Ob ich mich dahingehend jemals ändern werde? Ich weiß es nicht.

Zurück zu meiner alten Figur, noch 10 kg trennen mich von ihr, aber lieber langsam abnehmen und das Gewicht halten.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist thumb_IMG_0806_1024-897x1024.jpgVor der Schwangerschaft

Ich habe im Januar mit Low Carb noch einmal ordentlich abgenommen, dennoch habe ich seit der Geburt vor knapp zwei Jahren immer noch 6 kg mehr auf meinen Hüften.

Mehr zu bloggen und meine Zeit besser einteilen

Das ist mir bedingt gelungen, ich habe mich über ein paar sehr nette Kooperationen freuen können.

Jeden Tag ein bisschen Sport zu Hause machen und mehr ins Fitness gehen (hängt von meinem Ermüdungsbruch im Becken und dem Bandscheibenvorfall ab.

Zu Hause klappt es nur bedingt mit Sport, da mein kleiner Sohn sich immer Spaß daraus macht, mir zwischen den Beinen herum zu springen.

Mich mehr mit München anfreunden

Ein ganz schwieriges Thema, diese wunderschöne Stadt und ich, passen einfach nicht. Ich will ehrlich gesagt einfach nur noch zurück nach Frankfurt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Theatiner-Straße.jpg

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Frankfurt-Skyline.jpg

YOGA UND MEDITIEREN!

Ich möchte wirklich mehr Yoga machen und meditieren

Valentin ein schönes Jahr bescheren

Oh ja das hat er definitiv gehabt!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist UNADJUSTEDNONRAW_thumb_b6f8-678x1024.jpg

Mein Jahresrückblick 2017 findet man hier

Mein Jahresrückblick 2015 findet man hier

Mein Jahresrückblick 2014 findet man hier

Mein Jahresrückblick 2013 findet man hier

 

 

 

Best posts from Lifestylecatwalk

Editor's Picks

DM Haul

Close